Zurück

Angetestet: Speedbadminton

Angetestet: Speedbadminton

Wer sich beim Tennis- oder Badminton spielen wohl fühlt oder sogar seine Lieblingssportart darin gefunden hat, für den ist Speedbadminton unbedingt ein Versuch wert. Denn Speedbadminton ist die Mischung aus diesen beiden Sportarten. Es verbindet sowohl hohe Geschwindigkeit, Schlagkraft aber auch Ausdauer und kurze Sprints.

Bei Speedminton steht man sich in 2 Feldern ohne Netz gegenüber. Man hat einen recht kleinen Schläger, der eher einem Squashschläger ähnelt und spielt mit dem sogenannten Speeder. Eine Art schneller, schwerer Federball, der deutlich weitere Entfernungen zurücklegen kann, als man es vom Badminton kennt. Da es kein Netz gibt, muss man die Bälle nicht unbedingt im hohen Bogen schlagen, sondern kann schnelle Schmetterbälle auch direkt auf Körper-Höhe oder nach unten spielen. Die meisten Bälle kann man mit 1-2 Zwischenschritten erreichen, deshalb ergeben sich dynamische und spannende Ballwechsel mit bis zu 290km/h. Das Spiel macht schon nach wenigen Minuten sehr großen Spaß, denn man hat auch im Anfängermodus schnell ein paar Erfolgserlebnisse. Da auch manche Schmetterbälle bereits zu Beginn abzuwehren gehen, kommt man schnell in einen Spielfluss hinein.

Ein weiterer Vorteil ist es, dass man die Felder praktisch überall auf ebenem Gelände abstecken kann und sofort bereit ist für eine Partie. Ob am Strand, auf dem Rasen, auf Asphalt oder eben standardmäßig in der Halle. Im Außengelände kommt natürlich noch der Wind dazu, der das Spiel dann noch etwas unberechenbarer werden lässt.

Speedminton Doppel – Foto: Martin Gebhardt

Das eigentliche Spiel wird mit etwas kleineren Schlägern als beim Squash gespielt – ein zu großer Schläger würde hier nur hinderlich sein und schnell schwer in der Hand liegen. Die Speeder gibt es in 2 verschiedenen Farben die unterschiedlichen Geschwindigkeiten entsprechen. Es werden 3 Gewinnsätzen bis 16 Punkte gespielt und kann sowohl im Einzel als auch im Doppel im gleichen Feld gespielt werden.

Organisiert wird der Sport vom deutschen Speed Badminton Verband (DSBV). Da die Sportart noch sehr jung ist, gibt es zwar erst relativ wenige Vereine, aber dafür schon einige Sportcenter die Felder für Speedminton anbieten. Entsprechende Locations zum Testen findet man auf der Webseite des DSBV und demnächst hier auf der Freizeit-Sport Karte. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*